Data Steel (Ostrava, 2015)

Data Steel (Data Dibbuk)

2015

Datengesteuerte Installation: Software (Java), Projektoren

Colours of Ostrava

Ostrava, Tschechien

Als Dibbuk wird in der jüdischen Folklore ein boshafter Totengeist angesehen, der häufig einen lebenden Körper besetzt und von dessen Geist Besitz ergreift. Michael Bielicky und Kamila B. Richter rufen einen Datengeist mit animierten, schwebenden wellenförmigen Texten aus Twitter-Feeds ins Leben. Die Projektion strömt von allen Ecken in den Ausstellungsraum, einem geweißten, ehemaligen Rohstofflager, irgendwo im Erdgeschoss der Witkowitzer Eisenwerke – einem Areal von 6,5 Quadratkilometern Grundfläche – bei Ostrava. Der Boden ist sandig und unbefestigt, die Projektion der wellenförmigen Texte löst die perspekti-vische Raumwahrnehmung gänzlich auf. In Data Steel wurden die Betrachter*innen auf unheimliche Weise zu Karrikaturen, zu lebendigen Piktogrammen im Datenmeer Internet-generierter, fließender Information.