Der Innere Beobachter 1992

Der Innere Beobachter

1992, 2001

Videoskulptur: Stahlhalterung (nur Linz), Stahlkugeln, Kameras, Bildschirme, Sender, fluoreszierende Farbe

Endo und Nano: Die Welt von Innen, Ars Electronica, Linz, 1992

Der Innere Beobachter, Museum Ostdeutsche Galerie, Regensburg, 2001

Licht in seiner elementaren Erscheinungsform ist der Ausgangspunkt dieser Arbeit. Was heute als simple digitale Textanimation erscheint, ist bei diesem Werk tatsächlich ein komplexer analoger Prozess. Innerhalb der Kugeln sind Infrarotkameras verbaut, die fluoreszierende Farbe auf deren Innenseite filmen. Bielicky hat “Licht” in die düsteren Kugeln geschrieben und projiziert die technische Interpretation auf deren Außenseite. Diese Sinn-Verschachtelung bietet nicht nur Spielraum für Interpretationen vom technischen Augapfel bis zum technischen Höhlengleichnis, sondern auch eine Vorschau auf kommende Werke. Ab diesem Zeitpunkt nutzt Bielicky Technik nicht mehr als Medium für magische und symbolische Sinn-zusammenhänge, sondern thematisiert die Deutungsmacht der Technik in unserer Gesellschaft.   

Next work: