Intelligent Mailman (Linz, 1994)

Intelligent Mailman

1994

Performance: Schauspieler, GPS-System in Tragetaschen-Größe, Tracking-Software, Landkarten-Projektion innerhalb der Ausstellung

Intelligente Ambiente

Ars Electronica, Linz

Der Briefträger als ein Archetyp des Mediums ist der gedankliche Ausgangspunkt dieses Werkes. Der Intelligent Mailman stellt hierbei einen Anachronismus dar und die erste künstlerische Arbeit überhaupt auf Basis der GPS-Technik: Auf der einen Seite überbringt er die Information noch immer per Hand von Ort zu Ort, überträgt aber gleichzeitig seinen Standort und seine Bewegung über jede Entfernung und auch zu mehreren Orten „live" mit Hilfe eines GPS-Systems, das er in der Hand trägt. Der Intelligent Mailman in seiner anachronistischen Doppelfunktion symbolisiert 1994 exemplarisch das merkwürdige Zwischenstadium auf dem Weg zum kompletten Informations- und Überwachungszeitalter.